Android-LogoSeit einigen Jahren habe ich ein Samsung Galaxy Tab 2 10.1 (Modell GT-P5110), was mir lange Zeit treue Dienste geleistet hat. In den letzten Monaten wurde das Ding aber immer langsamer, teilweise bis zu einem Zustand wo es nicht mehr vernünftig bedienbar war.

Altersschwäche? Das wollte ich nicht so recht glauben. Am Basisbetriebssystem (die originale Samsung-Version von Android 4.2) konnte es eigentlich nicht liegen, das letzte Update dafür ist schon mindestens 1,5 Jahre her. Das meine genutzten Apps für die Verschlechterung verantwortlich sein sollen ist auch relativ unwahrscheinleich. Das einzelne Apps im Laufe ihrer Weiterentwicklung auf älteren Geräten langsamer laufen ist mir klar und nicht verwunderlich. Aber alle Apps, auch die wo es lange kein Update gab? Irgendwie seltsam.

Bei meinen Recherchen im Netz bin ich dann erstaulicherweise auf relativ viele Erfahrungsberichte gestoßen, die genau die gleichen Probleme beschreiben. Offensichtlich ist doch die originale Samsung-Firmware die Ursache des Problems. Samsung scheinen da bei der Modifizierung der Original-Android-Versionen einige kleine Bugs ins System gerutscht zu sein. Oder die mitgelieferten Samsung-Apps sind Teil des Problems.

In den Erfahrungsberichten war oft zu lesen, dass das Ersetzen der Original-Software durch ein modifiziertes Android-System, ein sogenanntes Custom-ROM, die Probleme behoben hat und das System seitdem wieder flott läuft und benutzbar ist. Bisher habe ich auf meinen Mobilgeräten immer nur die Originalsoftware drauf gehabt, auch weil es sonst immer ohne Probleme lief. Ansonsten spricht aus meiner Sicht wenig gegen die Nutzung alternativer Custom-ROMs, man muss sich halt nur bewusst sein das man dafür beim Hersteller keinen Support bekommt und man sich im Bedarfsfall mit Hilfe der Netz-Community selbst helfen muss. Andererseits kann es damit auch kaum schlimmer werden als es jetzt ist, warum also nicht mal versuchen?

Bei meiner Recherche war ich über diesen Artikel im Forum von android-hilfe.de gestolpert, in dem der Updatevorgang für das von mir genutzte Modell sehr ausführlich per Video beschrieben wird. Nachdem damit offensichtlich schon sehr vielen Leuten geholfen wurde habe ich mich auch an diese Beschreibung gehalten. Allerdings habe ich mich bei den angebotenen Custom-ROMs gleich für die aktuellsten angebotenen Dateien mit Android Lollipop 5.1 entschieden. Wenn schon aktualisieren, dann gleich richtig…

Die Beschreibung im Video (gibts auch hier bei Youtube) ist wirklich sehr gut. Nach ca. einer Stunde war alles erledigt und das Tablet bootete das neue System. Und was soll ich sagen, es läuft verdammt flüssig! So macht der Umgang damit wieder Spass! Und das gute Stück wurde erst mal vor der Verschrottung bewahrt.

Nach der Anmeldung an meinem GooglePlay-Konto hätte ich alle Einstellungen und Apps automatisch von meinem alten Softwarestand übernehmen lassen können. Um auszuschließen, das nicht doch da irgendwas kapput war und damit für die Performanceeinbrüche verantwortlich, habe ich die Einstellungen nicht übernommen und meine gewünschten Apps von Hand neu installiert. Ist zwar etwas mehr Aufwand, dafür bin ich bei der Gelegenheit alle mittlerweile unnötigen Apps gleich los geworden.

Markiert in:                    

One thought on “Frischzellenkur fürs Samsung Galaxy Tab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.