GPS-LogoSeit einem reichlichen Jahr nutze ich den GNS 5870 MFI als GPS-Empfänger an meinem iPod touch für die Navigationslösung von Navigon. Zeit einen kurzen Erfahrungsbericht zu schreiben….

GNS 5870 MFI

Noch immer bin ich begeistert von den guten Leistungen des Gerätes, die Genaugigkeit des GPS-Signals ist wirklich sehr gut. Genauso frustriert bin ich alle allerdings von dem idiotischen Bedienkonzept. Nur weil Apple Wischtechniken zur Bedienung einführt muss man das doch nicht gleich nachmachen. Und schon gar nicht so schlecht! Die kapazitive Touch-Bedienung neigt dazu auch beim Transport in der Hemd- oder Jackentasche das Gerät einfach einzuschalten. Andererseits lässt sich das Gerät manchmal nicht ausschalten, so dass man es erst hart zurücksetzen muss, damit die Touch-Funktion wieder funktioniert. Ein simpler mechanischer Schalter wäre hier nicht nur die bessere sondern wahrscheinlich auch noch die billigere Lösung gewesen. Thema Reset: Das ist nicht wesentlich besser gelöst. Der Reset-Knopf ist sehr klein und leider nur schwer zugänglich. Man braucht eine Nadel oder Ähnliches, ein Kugelschreiber reicht nicht aus, da die Mine für das kleine Reset-Loch schon zu groß ist bzw. der Taster zu weit im Gehäuse liegt. Und der Taster liegt leider bei mir auch nicht hinter der Öffnung, sondern etwas versetzt. Bei meinem Gerät sind durch das ganze Gefummel mittlerweile mehrere der offenbar sehr dünnen Rastungen im Gehäuse abgebrochen, so dass die Gehäusehälften mit Panzerband fixiert werden. Ok, im Bedarfsfall kommt man jetzt ganz schnell ins Gehäuse. Das sich die matte Gehäusebeschichtung an den Ecken schnell abscheuert (siehe Bild) fällt bei den ganzen Problemen kaum noch ins Gewicht.

Fazit: Super GPS-Leistung mit einem unterirdischen Bedienkonzept. Übrigens deutsche Ingenieurskunst…

Markiert in:            

One thought on “GPS-Langzeit-Erfahrungen mit dem GNS 5870 MFI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.