6 Wochen MacBook – ein Zwischenbericht

Apple-LogoSo, nun habe ich das MacBook seit ca. 6 Wochen im Einsatz, Zeit für ein kleines Fazit.

Ich wollte erst eine der typische Pro- und Contra-Aufstellungen machen, aber eigentlich macht das keinen wirklichen Sinn. Vieles ist subjektiv, vieles ist nicht wirklich Pro oder Contra sondern einfach so wie es ist. Im Großen und Ganzen läuft alles stressfrei. Ernsthafte, unlösbare Probleme gibt es nicht. (mehr …)

…und wieder da!

Apple-LogoPünktlich zu Weihnachten Heilig Abend ist mein MacBook beim Service fertig geworden, so dass ich nach einem kleinen, noch fix eingeschobenen Spaziergang in die Stadt das reparierte Gerät wieder in Empfang nehmen konnte. Das Logic-Board hatte nen Schlag weg und wurde ausgetauscht. Und seitdem tut es ohne Macken.

Und ab zum Service…

Apple-LogoLeider haben sich bei meinem MacBook die Ausfallerscheinungen in den ltzten Tagen weiter verstärkt, bis gestern garnichts mehr ging. Wahrscheinlich habe ich wieder mal ein Montagsgerät erwischt…

Ok, dann testen wir jetzt mal wie schnell und gut der Apple-Support arbeitet. Heute habe ich das Gerät im Laden eines lokalen Apple-Premium-Partners zur Reparatur abgegeben.

Fast wäre die Freude zu Ende gewesen

Apple-LogoGestern Abend meinte mein MacBook, es müsse sich einfach mal rebooten. Einfach so, mitten im Surfen, ohne Vorwarnung.

Hm, ok, unschön, kann aber mal vorkommen. Macs sind auch nur Rechner. Nur ist der Fehlerbildschirm eben nicht blau.

Kurz nach dem Neustart und der erneuten Anmeldung: Bämm! Nächster Crash, gleiche Meldung. Und das MacBook geht aus. Und bleibt aus. Und lässt sich auch nicht wieder einschalten. Was war nun los?

Ich kann es nicht genau sagen. Es ließ sich in keiner Weise reaktivieren. Allerdings war es an der Unterseite recht warm und blieb auch nach längerer Zeit warm. Ich vermute, das da noch irgend ein Systemprozess lief, der den Reboot blockierte. Und Einschalten ging wahrscheinlich nicht, weil der Einschalter eben kein echter Schalter ist sondern auch nur ein Taster der von der Software ausgewertet wird. Und wenn die Software hängt, dann…

Leider hat Apple den Minimalismus beim MacBook soweit getrieben, das es auch keinen versteckten Reset-Taster mehr gibt. Genauso wenig wie eine separate Betriebsanzeige-LED. Und mangels Lüfter (was ja an sich erfreulich ist) hört man auch nicht mehr ob da noch was läuft.

Ich habe dann das MacBook ohne Ladekabel über Nacht stehen lassen. Und meine Vermutung wurde bestätigt. Heute morgen war der Akku scheinbar leer gesaugt und das Gerät dann aus gegangen. Nach Anschluss des Ladekabels ließ sich das MacBook wieder normal booten. Dann hoffen wir mal, dass das ein Einzelfall war und ich in nächster Zeit nicht noch mehr solche Überraschungen erlebe.

Farbumfang des MacBook-Displays

Apple-LogoWirklich verlässliche Aussagen zum Farbraum-Umfang des MacBook-Displays findet man im Netz kaum bis garnicht, was mich etwas verwundert hat. Immerhin sind MacBooks aller Typen gerade bei Kreativen sehr beliebt. Da denkt man eigentlich, dass da auch mal einer das Display kalibriert und ausgemessen hat. Na gut, kalibrieren bzw. profilieren musste ich das Display sowieso, dann kann man auch gleich noch einen Vergleich für den Farbraum-Umfang machen. Im Großen und Ganzen entspricht der Farbraumumfang in etwa sRGB. Aber seht selbst… (mehr …)

Seite 1 von 212