Kalender-LogoIch bin wieder etwas spät dran, trotzdem will ich ein wenig auf das letzte Jahr zurückblicken und mir Gedanken zu Zielen fürs neue Jahr machen.

Das letzte Jahr war für mich beruflich wieder sehr stressig und anstrengend. Das war auch wieder einer der Gründe, warum dieses Jahr fotografisch recht überschaubar war. Und wenns zeitlich zum Knipsen gepasst hat, dann hat oft der Wettergott nicht so mitgespielt wie er eigentlich sollte. Man kanns halt nicht erzwingen….

Fototechnisch war fast garnichts los. Lediglich mein alter Lowepro PhotoTrekker II AW Rucksack wurde durch einen F-Stop Sukha mit zwei Small-ICUs ersetzt. Der ist, vor allem auf längeren Touren, angenehmer zu tragen und verteilt das Gewicht auch deutlich besser am Körper.

Auch der Blog ist leider wieder viel zu kurz gekommen. An mangelden Ideen für Blogposts liegt es sicher nicht, die sind vorhanden. Aber auch das wird besser werden. Die größte Änderung hier im Blog ist der Austausch der Fotogalerie. Die letzten Jahre habe ich auf Koken gesetzt, was aber doch immer mal wieder Problemchen hatte. Dieses Jahr bin ich auf Envira Gallery aufmerksam geworden, was mir sofort gefiel. Es kann vieles, was Koken auch kann, ist aber eine in WordPress integrierte Lösung, was den Pflegeaufwand für meine Webseiten deutlich reduziert. Und die Fotoseiten sind jetzt besser in den Blog integriert. Irgendwann habe ich dann auf Envira umgestellt.

Computertechnisch hat sich auch fast nichts verändert. Im Herbst ist mir ein Eizo CS270 (27″) recht günstig über den Weg gelaufen, da konnte ich nicht nein sagen und habe meinen 8 Jahre alten Eizo S2231 (22″) abgelöst. Im Nachgang betrachtet war das eine gute Wahl. 8 Jahre Weiterentwicklung merkt man auch bei Eizo-Geräten durchaus.

Für 2017 habe ich bisher wenig konkrete Ziele. Ideen ja, Ziele nein. Eines der weinigen konkreten Ziele ist es wieder mehr, besser und bewusster zu fotografieren. Die Weichen für die Voraussetzungen dafür sind gestellt. Es wird mit Sicherheit wieder ein bewegtes und spannendes Jahr werden…

Markiert in:            

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.