Wordpress-LogoWordPress ist in den letzten Jahren in vielen Bereichen erweitert und verbessert worden. Ein Bereich, in dem das leider (aus meiner Sicht) nicht so ist, ist die Mediathek. Gerade wenn man größere Mengen Bilder in der Mediathek hat wird sie schnell unübersichtlich, da im Standard keinerlei Möglichkeiten zur Kategorisierung vorhanden sind. Wenn man viele Bilder für Fotogalerien in der Mediathek hat, dann wird es sehr schnell schwer zu unterscheiden, was Galerie-Bilder, Headerbilder, “normale” Artikelbilder oder auch nur Icons für die Artikelauszeichnung sind. So eine einfache Kategorisierung würde mir persönlich vollkommen genügen.

Um das zu verbessern gibt es schon seit längerer Zeit einige sehr leistungsfähige und (meistens) kostenpflichtige Plugins, die sehr viele Möglichkeiten zur Verwaltung der Mediathek-Inhalte bieten. Persönlich habe ich nichts gegen kostenpflichtige Erweiterungen, ich nutze solche auch selbst, wenn es sinnvoll ist. Allerdings habe ich wenig Lust für eine große Menge Features zu zahlen, die ich alle nicht benötige. Aus diesem Grund habe ich das Thema schon längere Zeit immer wieder vor mir her geschoben.

Da ich gerade dabei bin meine Fotogalerien umzustellen und diese zukünftig mit einem Plugin innerhalb von WordPress verwaltet werden wächst meine Mediathek gerade stark an. Höchste Zeit sich wieder mal mit dem Thema Kategorisierung zu befassen. Dabei bin ich auf das kostenlose Plugin “Enhanced Media Library” gestoßen, was im Wesentlichen genau die Funktionen (und noch ein paar mehr) bietet, die ich primär benötige: Kategorien anlegen, Bilder den Kategorien zuweisen, in der Mediathek nach Kategorien filtern.

Wer ebenfalls Ordnung in seine Mediathek bringen möchte sollte also mal einen Blick auf das Plugin werfen. Ich habe nun endlich die notwendige Ordnung in meiner Mediathek.

Markiert in:        

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.