Android-LogoVor einigen Wochen hatte ich ja über die Auffrischung meines Samsung Galaxy Tab 2 10.1 (Modell GT-P5110) geschrieben, welches ich mit einem Android Lollipop 5.1 bespielt hatte. Leider gab es dann in den letzten Wochen immer wieder Abstürze bis hin zur Unbedienbarkeit, welche sich wahrscheinlich auf das genutzte, stark abgespeckte Custom-ROM zurückführen lassen. Mittlerweile gibt es zu diesem ROM auch schon wieder reichlich Updates. Und die müssen ja eine Ursache haben…

Was also tun? Aufgrund des Fehlerzustands hätte ich auch mit den neueren ROMs das Tablet komplett neu einrichten müssen. Also doch wieder reichlich Arbeit. Was wenn die neuen ROMs auch noch reichlich Fehler haben? Augenscheinlich wird das betroffene ROM-File von einer kleinen Gruppe oder sogar nur von einer Einzelperson gepflegt. Irgendwie war mir dabei dann doch nicht so wohl und ich habe mich mal nach Alternativen umgesehen. Und bin dann bei CyanogenMod fündig geworden. Die Entwicklergemeinde dort scheint dann doch etwas größer und aktiver zu sein. Und da gibt es für mein Tablet sogar eine aktuelle Custom-ROM mit einem aktuellen Android Marshmallow 6.0.1! Ich konnte dann doch nicht widerstehen und habe diese Variante installiert. Und kann nicht meckern, die ersten Tage läufts ohne Mucken. Mal schauen ob das auch dauerhaft so bleibt.

Markiert in:                

2 thoughts on “Neuer Droide fürs Samsung Galaxy Tab

  • 3. Juli 2016 um 20:32
    Permalink

    Hallo Uwe,

    das ist dann das nightly, oder?
    Ich habe auch noch ein altes P5110 liegen und werde es mal probieren.

    Gruß

    Michael

    Antworten
    • 11. Juli 2016 um 14:11
      Permalink

      Hallo Michael,

      ich kann Dir momentan nicht mal sagen ob da ein Nightly-Build drauf ist oder nicht, den Downloadlink müsste ich erst mal raussuchen. Auf alle Fälle läuft es seit einigen Wochen im Wesentlichen ohne Macken. Das Aktualisieren der Facebook-App macht manchmal etwas Zicken, das dauert ewig (fehlende Leistung, verständlich bei der Monster-App) und hat ein oder zwei Mal zu nem Reboot geführt. Das wars aber auch an Problemen.

      LG Uwe

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Uwe Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.