Apple-LogoJa, warum eigentlich? Was Apple da an Geräten baut beobachte ich schon ein paar Jährchen und finde da auch einige Entwicklungen sehr spannend. Bisher war da aber nie ein Gerät dabei gewesen, dass sich ein starkes Haben-Wollen-Gefühl entwickelt hätte. Die Geräte waren immer gut, aber es war nie so, das da nicht ähnliche Geräte außerhalb der Apple-Welt meine Wünsche erfüllt hätten. Und meistens günstiger als bei Apple. Oder es waren Geräte, die für meine Zwecke nicht so recht passten und damit sowieso nicht zur Diskussion standen.

Ich habe in den letzten 20 Jahren die verschiedensten Lösungen (Desktop-Rechner, kleiner Laptop, großer Laptop, Tablet, …) ausprobiert. Und gerade bei den mobilen Lösungen bin ich nie so wirklich glücklich geworden. Entweder zu groß, zu schwer, zu kurze Laufzeit, zu kleines Display, … Irgendwas war immer. Mein Wunsch-Gerät wäre ein kleines, leichtes Notebook, ohne unnötigen Schnickschnack, mit einem guten, hochauflösenden, bildbearbeitungstauglichen (IPS-Panel) Display und langer Akkulaufzeit. Apple war da vor einigen Jahren mit dem MacBook Air 11″ schon nah dran, aber dessen Display hatte mir einfach eine zu geringe Auflösung.

Dann hat Apple in diesem Frühsommer das neue Macbook 12″ vorgestellt. Und da war es dann schlagartig da, das Haben-Wollen-Gefühl….

Nach reichlicher Überlegung und weil sowieso wieder eine neue mobile Lösung her muss habe ich nun die Vorweihnachts-Aktionen genutzt und mir ein MacBook bestellt. Ich hatte mir noch einige andere Geräte angesehen, bin aber irgendwie in der Summe der Eigenschaften immer wieder beim MacBook gelandet. Und mal ehrlich, wer es mal in einem Apple-Store befummelt hat, der findet es einfach nur geil….

Vollkommen neu wird dabei für mich die MacOS-Welt sein. Also auf ins Abenteuer….

Markiert in:            

One thought on “Warum gerade ein MacBook?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.