Fotografie-LogoIch hatte ja schon vor einiger Zeit geschrieben das ich bei lensflare.de einen Gutschein für einen A2-Kalender aus echtem Fotopapier von CEWE gewonnen hatte.  Hier kommt der zugehörige Erfahrungsbericht.Nachdem ich mir für den Kalender die gewünschten Bilder ausgesucht hatte ging es ans Bestellen. CEWE bietet eine recht umfangreiche und komfortable Bestellsoftware an, die auch von den CEWE-Partnern genutzt wird. Dummerweise kann man damit so ziemlich alles offline designen und bestellen, nur keine A2-Fotokalender. Die kann man nur über die Weboberfläche des Online-Portals bestellen. Dies hat mir auch der CEWE-Support bestätigt. Anfangs fand ich dies ziemlich störend, da ich die Befürchtung hatte das ich da Probleme beim Bestellvorgang bekomme und mehrfach anfangen darf. Immerhin sind für A2 schon recht große, hochauflösende Bilddateien notwendig. Und mein DSL-Anschluß ist relativ langsam, so dass der ganze Bilder-Upload schon gut 4h benötigt hat. Diese Befürchtungen wurden aber nicht bestätigt, im Gegenteil.

Einmal hochgeladene Bilder gehen nicht verloren, man kann diese jederzeit noch um weitere Bilder ergänzen. Der Online-Designer ist sehr intuitiv zu bedienen und bietet relativ umfangreiche Designmöglichkeiten. Die den Kalenderblättern zugewiesenen Bilder lassen ich nachträglich noch verschieben, um den gewünschten Ausschnitt anzupassen. Im Ganzen war der Bestellvorgang problemlos. Einziger Kritikpunkt hierbei ist, das hier mit Chromium (Google Chrome) unter Linux scheinbar nicht alle Funktionen korrekt funktionierten, weshalb ich zur Bestellung den Firefox genutzt habe, welcher keine Probleme mit der Bestell-Webseite hatte.

Nach den angegebenen 5 Tagen für die Herstellung und den Versand wurde der Kalender in einem stabilen Papp-Cover geliefert. Der Kalender kann sich sehen lassen, die Qualität ist wirklich sehr gut. Allerdings sind die Bilder generell einen klein bisschen zu dunkel. Dies scheint aber, nachdem was man so im Netz liest, ein generelles Problem bei CEWE zu sein, da man dies wohl absichtlich so macht um die Bilder etwas kontrastreicher wirken zu lassen. Otto-Normal-Kunde wird das nicht merken oder sogar erfreuen, mich stört es.

Ach ja, es wurde übrigens ein Kalender mit Landschaftsaufnahmen aus Mallorca. Hier kann man sich die Bilder auch ansehen.

Markiert in:    

2 thoughts on “Erfahrungsbericht zum CEWE-Fotokalender aus echtem Fotopapier

  • 12. Februar 2012 um 17:41
    Permalink

    Ich habe einige Fotoalbums bei Cewe bestellt und ich war bislang mit den Ergebnissen zufrieden. Der letzten Album war aber fehlerhaft und beim zweiten Versuch zeigte es denselben Fehler. Es schein ein generelles Problem zu sein. Zum Glück bestelle ich immer nur einen Exemplar auf einmal.Seitdem sehe ich wie der Support handelt: der Support liest die Mails nicht vollständig, antwortet mit Floskel an dem Thema vorbei und nehmt sich nicht mal die Zeit, Files oder Screenshots anzusehen.
    Das dauert schon seit zwei Monaten, eine Abhilfe ist nicht in Sicht. Es bleibt offensichtlich nur die Möglichkeit den 100€-Betrag einzuklagen und das Projekt bei einem zuverlässigen Labor zu bestellen. Nun muss ich dieses Projekt auf eine neue SW portieren und das ist das schlimmste.
    Also sollte man einen grossen Bogen um Cewe machen.

    Antworten
  • 13. Februar 2012 um 12:46
    Permalink

    Hallo Hans-Jacob,

    CeWe müsste auch ne Telefonhotline haben. Ruf da einfach mal an und schilder Dein Problem. In Ticketsystemen läuft halt doch oft viel automatisch und damit verkehrt. Ich habe die Erfahrung gemacht das ein persönlicher Kontakt da deutlich zielführender sein kann.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.