Wie Heise berichtet ist DesktopBSD endlich in der schon lange angekündigten Version 1.6 erschienen. Immerhin wurde der erste Releasekandidat schon letztes Jahr im März auf dem Chemnitzer Linuxtag präsentiert. Die Präsentation hat mir damals sehr gefallen. DesktopBSD verfolgt in vielen Bereichen ähnliche Ansätze wie Ubuntu, Einfachheit und Stabilität stehen im Vordergrund. Für jemand, der sich mit *BSD befassen will und ein einfach und komfortabel zu installierendes und konfigurierendes System sucht ist DesktopBSD einen Blick wert (O-Ton eines der Entwickler: “Wenns meine Oma problemlos installieren kann, dann ist es fertig.”). Mehr Infos findet man in den Releasenotes.

Markiert in:        

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.